Shadow top left Shadow top right
Constantin Medien AG - Logo
Drucken |  Deutsch  |  English  
 
CONSTANTIN MEDIEN AG
Ismaning, 14. November 2018

Constantin Medien im 3. Quartal: Deutliche Verbesserung bei wesentlichen Kennzahlen
  • Stark verbessertes Konzernergebnis Anteilseigner spiegelt signifikante Fortschritte im Betriebsergebnis (EBIT) und Finanzergebnis wider
  • Verbessertes Betriebsergebnis im Segment Sport insbesondere aufgrund Wachstum im Digitalbereich
  • Ausgeglichenes Finanzergebnis erreicht
  • Konzernprognose für Geschäftsjahr 2018 bestätigt

Der Constantin Medien-Konzern hat im dritten Quartal 2018 eine deutliche Verbesserung bei wesentlichen Kennzahlen erzielt: Durch signifikante Fortschritte im Betriebsergebnis (EBIT) und im Finanzergebnis hat sich das Konzernergebnis Anteilseigner im Vergleich zum Vorjahresquartal erheblich besser entwickelt. Zur Steigerung des Betriebsergebnisses im Segment Sport trug insbesondere das Wachstum im Digitalbereich bei. Die Constantin Medien AG weist darüber hinaus im dritten Quartal 2018 ein ausgeglichenes Finanzergebnis aus.

Konzernkennzahlen Q3 2018
  • Umsatzerlöse in Q3 2018 in Höhe von 24,1 Mio. Euro um 4 Prozent leicht unter dem Vorjahresquartal (Q3 2017: 25,1 Mio. Euro). Grund hierfür waren geringere TV-Werbeerlöse nach dem Wegfall der Rechte an der UEFA Europa League. Insgesamt lagen die Umsatzerlöse in Q3 2018 leicht unter den Erwartungen.

  • Verbesserung des Betriebsergebnisses im Segment Sport in Q3 2018 um 0,9 Mio. Euro im Vorjahresvergleich auf -1,8 Mio. Euro insbesondere aufgrund des Wachstums im digitalen Bereich.

  • Konzernbetriebsergebnis (EBIT) bei -1,4 Mio. Euro nach -6,3 Mio. Euro in Q3 2017. Deutliche Verbesserung insbesondere aufgrund geringerer Personalkosten sowie geringerer Aufwendungen für Lizenzen. Dem entgegen standen nach wie vor hohe, über Plan liegende Rechts- und Beratungskosten – unter anderem im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Ansprüchen gegen ehemalige Organe, zu deren Verfolgung sich die Gesellschaft verpflichtet sieht.

  • Ausgeglichenes Finanzergebnis in Q3 2018 reflektiert eine deutliche Zunahme um 5,4 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahresquartal, das insbesondere noch geprägt war von den Zinsbelastungen für die im April 2018 zurückbezahlte Unternehmensanleihe 2013/2018.

  • Konzernergebnis Anteilseigner spiegelt die beiden deutlichen Fortschritte im Betriebsergebnis (EBIT) sowie im Finanzergebnis wider und verbesserte sich in Q3 2018 um 10,3 Mio. Euro auf -1,6 Mio. Euro.

  • Die finanziellen Ziele für das Gesamtjahr 2018 werden bestätigt trotz nach wie vor hoher Belastungen aus Rechts- und Beratungskosten.

Das 9-Monats-Konzernergebnis Anteilseigner lag im Jahr 2018 bei -8,1 Mio. Euro und verbesserte sich damit gegenüber der Vorjahresperiode um 8,0 Mio. Euro. Ohne Berücksichtigung außerordentlicher Effekte lag das 9-Monats-Konzernergebnis Anteilseigner im Jahr 2017 bei -16,1 Mio. Euro. Die Verbesserung gegenüber der Vorjahresperiode wurde erreicht, obwohl sich die PLAZAMEDIA aufgrund des zum 30. Juni 2017 ausgelaufenen Sky-Vertrags beim Betriebsergebnis in den ersten neun Monaten 2018 um 5,1 Mio. Euro verschlechterte.

Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender der Constantin Medien AG: „In den vergangenen Monaten haben wir wichtige Weichenstellungen für unser operatives Geschäft vorgenommen: Das Stärken der Positionierung von SPORT1 als führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum führt zu positiven Entwicklungen im Digitalbereich. Zudem haben wir weiter in die Produktionsinfrastruktur der PLAZAMEDIA investiert. Mit der Übernahme der Sportberatungsagentur Match IQ erweitern wir unser Leistungsspektrum über die gesamte Wertschöpfungskette im Sportmedienbereich hinaus um die Kreation, Organisation, Medialisierung und Vermarktung von Events – und schaffen neue, innovative Erlösquellen.“

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018
Der Vorstand der Constantin Medien AG bestätigt seine bisherige Konzernprognose für das Geschäftsjahr 2018 – insbesondere auch aufgrund des regelmäßig am stärksten ausfallenden vierten Quartals. Gegenwärtig geht er weiterhin von einem Konzernumsatz von 110 Mio. Euro bis 130 Mio. Euro und einem auf die Anteilseigner entfallenden Konzernergebnis von -1,5 Mio. Euro bis -4,5 Mio. Euro aus.

Kontakt:
Constantin Medien AG
Michael Röhrig
Kommunikation
Tel.: +49 (0) 89 99 500 461
Fax: +49 (0) 89 99 500 466
michael.roehrig@constantin-medien.de
NewMark Finanzkommunikation GmbH
Dr. Charlotte Brigitte Looß
Kommunikation
Tel.: +49 (0) 69 94 41 80 63
constantinmedien@newmark.de


zurck
 
  Impressum  |  Rechtliches  |  Datenschutz  
© Constantin Medien AG 2017.